archiNetwork

Zurück zur Übersicht

Neubauer Automobile, Häusern

Nachhaltigkeit und Ökologie bei Neu- und Anbaumaßnahmen

Im September 2008 ist der bestehende Schauraum mit Kundenzonen und Verwaltung einem Brand zum Opfer gefallen.

 

Der Bauherr hat sich schnell dazu entschlossen den nun notwendigen Anbau in Anlehnung an das neue Volkswagen Modulkonzept zu errichten. Ausgeführt wird ein Schauraum mit 510 m² und angrenzenden Kundenzonen, Büroeinheiten auf einer Galerie sowie ein Teilelager. 

 

 

Das Thema Ökologie und Nachhaltigkeit liegen bei diesem Projekt den Bauherren besonders am Herzen. Deshalb werden folgende Maßnahmen realisiert:

 

  • möglichst hoher Einsatz nachwachsender Rohstoffe: CO²-neutrale Holzschnitzelheizung, Holzverbundbauweise (60% der Konstruktion ist aus Holz)
  • Solaranlage zur Stromerzeugung und zur Brauchwassererwärmung
  • erhöhte Dämmstärken zur Energieeinsparung
  • Regenwassernutzungsanlage für Fahrzeugwäschen und als Brauchwasser für WCs

 

Die Gesamteinsparungen gegenüber einem konventionellen Autohaus für Energie und Wasser liegen bei ca. 65%.

 

Die Bauarbeiten haben noch im November 2008 begonnen. Die Fertigstellung war im Oktober 2009. Der Neubau der Werkstatt ist als nächster Bauabschnitt bereits in Planung.

Design & Code: agentur.3wm